Ich bin halbswölf am Tegelberg. Eine größere Menge Tandemflieger lass ich gewähren.
Die kommen zwar allesamt über Start, fliegen aber nicht lange oben rum. Als ich um halbzwei dann selber starte, wird mir klar, warum die das so gemacht haben: Es ist ekelhaft turbulent! Ich stehe fast gegen den östlichen Wind.
Weiter unten kommt der Wind eher Nordwest, da ist die Luft angenehmer, da fliege ich noch ein bisschen rum.
Um halbvier habe ich Räderwechsel in Füssen, da fahre ich zuvor noch an den Hopfensee.
Die Luft hat 26, das Wasser 17. Das ist Genuss!